Aktuelles und Neuigkeiten

An dieser Stelle präsentieren wir Ihnen die neuesten und wichtigsten Informationen rund um die LHV und Änderungen im Steuergesetz.

 

 

 

LHV gewinnt vor dem Bundesfinanzhof:

Betriebshelfer arbeiten umsatzsteuerfrei

August 2017

 

Manchmal lohnt es sich doppelt, für seine Mandanten durch alle Instanzen zu gehen: Die LHV Steuerberatungsgesellschaft
hat vor dem Bundesfinanzhof ein Urteil erstritten, dass sowohl dem betroffenen
Landwirt hilft, als auch sozialpolitisch für Klarheit sorgt: Wenn Landwirte aufgrund von Krankheit ihren Hof vorübergehend nicht selber bewirtschaften können, dann springen Betriebshelfer ein. Die
Kosten für diese wichtige Hilfestellung durch Berufskollegen werden von der LSV (Sozialversicherungsträger
der Landwirtschaft) übernommen. Diese Einrichtung eines Betriebshelfers ist schon immer ein wichtiger Bestandteil der Sozialversicherung für Landwirte gewesen. Das Finanzamt hatte zwar die Umsatzsteuerbefreiung des helfenden Landwirts nach § 4 Nr. 27b UStG
insoweit anerkannt, als die Gestellung des Betriebshelfers über einen Maschinenring durch den LSV erfolgt. Jedoch lehnte es die Steuerbefreiung der Leistungserbringung durch den Landwirt unmittelbar an den notleidenden Betrieb ab.

 

Dagegen wandte sich der LHV mit Verweis auf die EU-Mehrwertsteuersystem-
Richtlinie (Art. 132 Abs. 1 Buchstabe g der MwStSystRL).

Steuerberater Werner Eilts aus Leer: „Sinn und Zweck des Gesetzes war und ist die Umsatzsteuerfreiheit von Betriebshelferleistungen für in Not geratene Landwirte, unabhängig von den konkreten Leistungsbeziehungen.“
Dem ist der Bundesfinanzhof in München jetzt nach mündlicher Verhandlung gefolgt (Urteil vom
31.05.2017, Az. V R 31/16).

 

Landwirte als Betriebshelfer sind vom Begriff der „anerkannten Einrichtung mit sozialem Charakter“ im Sinne der EUMehrwertsteuersystem-Richtlinie gedeckt, wenn sie diese Arbeit verrichten. Zitat aus dem Urteil: „An der Tätigkeit von Betriebshelfern besteht auch ein hohes Gemeinwohlinteresse,
denn deren Einsatz stellt eine Sonderform des Krankengeldes und damit eine soziale Leistung dar.“

 

Soweit sich aus Abschnitt 4.27.2. des Umsatzsteuer-Anwendungserlasses etwas anderes ergibt, folgt
der BFH dem nicht. Damit hat sich der Weg der LHV Steuerberatungs-gesellschaft durch alle Instanzen sowohl für den klagenden Landwirt als auch für die Maschinenringe sowie den Sozialversicherungsträger gelohnt.
„Im Ergebnis haben wir vor Ort in München erfolgreich für eine wichtige soziale Einrichtung gekämpft
und gewonnen“, erklärte LHV-Steuerberater Werner Eilts abschließend.


Mit freundlichen Grüßen
Matthias Baumann
Steuerberater und Geschäftsführer
Sprecher der Geschäftsführung

 

 

Für unsere Standorte in Aurich, Wittmund und Leer
suchen wir zum 01. August 2018

 

Auszubildende (m/w) zu Steuerfachangestellten

 

Wir bieten Ihnen:

Eine qualifizierte Ausbildung für einen Beruf mit vielseitigen Zukunftsperspektiven in einem großen Beratungsunternehmen mit über 80 Mitarbeitern an drei Standorten. Ein sehr gutes Betriebsklima in einem jungen und motiviertem Team in einem
modern ausgestattetem Arbeitsumfeld mit neuen Technologien.

 

Sie bringen folgende Voraussetzungen mit:

Einen erweiterten Realschulabschluss, das Abitur oder die höhere Handelsschule. Eine ausgeprägte Lern- und Leistungsbereitschaft sowie Interesse und Spaß an der
Arbeit im Team.

 

Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung bis zum 25. Oktober 2017

 

 

 

Newsletter Download

Sie können hier den aktuellen Newsletter online lesen oder als PDF Datei kostenlos Downloaden.

 

 

Kompakt Newsletter -2017-09.pdf
PDF-Dokument [1.2 MB]
Kompakt-Newsletter-2017-06.pdf
PDF-Dokument [1.4 MB]
Kompakt-Newsletter-2017-05.pdf
PDF-Dokument [1.5 MB]

 

 

Links

Über folgende Links gelangen Sie zu den jeweiligen Internetseiten unserer Gesellschafter und Partner der LHV Gruppe:

 

 

Landwirtschaftlicher Hautverein e.V.  für Ostfriesland

LHV Dienstleistungs GmbH

 

LHV Universal-Service GmbH

 

DATA VERBUND